Ergebnisse 161 bis 180 von 801 Treffern

Kann sich nach 18 Monaten Dauernachtschicht der Tag-Nacht-Rhythmus so verschieben, dass eine Rückkehr in die Tagschicht nicht mehr möglich ist?

Aus einer Reihe von Studien geht hervor, daß eine Umkehr der Zirkadianrhythmik beim Menschen in Dauernachtschicht nur unvollkommen stattfindet. Bei vielen physiologischen Körperfunktionen wie Körpertemperatur, Adrenalinspiegel, 17-Kortikoidausschüttung, Reaktionszeit, Handkraft u. a. findet nur eine Teiladaptation statt. Daher führt die Dauernachtschicht häufiger als Wechselschicht oder Schichtsys ...

Dialog: 1832

Die werktägliche Arbeitszeit kann laut §3 ArbZG auf bis zu 10 Stunden verlängert werden. Ist dazu eine Begründung der Betriebsleitung erforderlich?

Die werktägliche Arbeitszeit von 8 Std. kann gemäß §3 Arbeitszeitgesetz - ArbZG auf bis zu 10 Std. verlängert werden. Dem Arbeitgeber ist es demnach gestattet, Arbeitnehmer an jedem Werktag von Montag bis Samstag über 8 Std. bis zu 10 Std. zu beschäftigen. Nach § 11 Abs. 2 ArbZG gilt die Verlängerungsmöglichkeit auch für die Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen. Voraussetzung is ...

Dialog: 2058

Wie ist tairflicher Urlaub bei der Berechnung der durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit zu berücksichtigen?

Alle Urlaubs- und Feiertage müssen bei der Berechnung des Durchschnitts der zulässigen Arbeitszeit gemäß der Ausgleichsregelungen des Arbeitszeitgesetztes - ArbZG - unberücksichtigt bleiben oder sind neutral zu bewerten. Sie dürfen nicht als Ausgleichstage oder Ausgleichszeiten herangezogen werden.  Siehe dazu Urteil des Verwaltungsgerichtes Köln vom 22.11.2012 1 K 4015/11.  ...

Stand: 29.05.2013

Dialog: 18637

Was kann ich gegen Stress (hohe Arbeitsbelastung, Arbeitszeitregelungen) am Arbeitsplatz tun?

Streß (bzw. psycho-vegetative Belastung/Beanspruchung) bei der Arbeit entsteht in der Regel dann, wenn Kenntnisse und Fähigkeiten des Beschäftigten sowie die Anforderungen der Arbeit bzw. die Bedingungen am Arbeitsplatz nicht übereinstimmen und der Erfüllungsdruck/-zwang zur Erledigung der Arbeit sehr groß ist. Dementsprechend sollten sich Maßnahmen der Streßreduzierung auf eine Erhöhung der Fähig ...

Dialog: 103

Macht sich ein Arbeitnehmer strafbar, wenn er gegen das Arbeitszeitgesetz verstößt?

Im § 22 Arbeitszeitgesetz (AZG) sind die Bußgeldvorschriften und im § 23 AZG die Strafvorschriften aufgeführt. Adressat dieser Vorschriften ist der Arbeitgeber und nicht der Arbeitnehmer. Die Pflichten für Arbeitnehmer im Bereich des Arbeitsschutzes sind in den §§ 15 und 16 des Arbeitsschutzgesetzes beschrieben. Fazit: Sie haben sich in dem von Ihnen beschriebenen Fall nicht strafbar gemacht.  ...

Dialog: 3640

Ist es rechtens, dass sich Arbeitnehmer ihre Sicherheitsschuhe in ihrer Freizeitkaufen müssen?

Wenn die Sicherheitsschuhe für die berufliche Tätigkeit notwendig sind, ist die Zeit, die Arbeitnehmer für den Kauf aufwenden, grundsätzlich der Arbeitszeit zuzurechnen. Nach § 3 Abs. 3 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) muss der Arbeitgeber die persönliche Schutzausrüstung kostenlos bereitstellen. Die Kosten für den Erwerb der Schuhe muss der Arbeitgeber daher den Arbeitnehmern ersetzen. Wie die ...

Dialog: 1661

Wer ist für die Unterstützung bei Mobbing von Landesbediensteten zuständig?

Zu den Grundpflichten des Arbeitgebers gehört es nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Die Arbeit ist so zu gestalten, dass eine Gefährdung für Leben und Gesundheit möglichst vermieden wird. Der Arbeitgeber ist daher nach dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, ...

Stand: 17.12.2012

Dialog: 2322

Liegt eine genehmigungspflichtige Sonntagsarbeit vor, wenn unsere Handwerker bereits ab Sonntag Nachmittag zu weiter entfernten Kundenbaustellen fahren?

Ja! Bei der Fahrt zum Einsatzort mit dem PKW als Fahrer handelt es sich um Arbeitszeit, die genehmigungspflichtig ist. Nicht als Arbeitszeit gewertet wird hierbei die Mitfahrt als Beifahrer oder Bahnfahrten. Zweck des Arbeitszeitgesetzes ist u. a., den Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage als Tage der Arbeitsruhe der Arbeitnehmer zu schützen (§ 1 ArbZG). Bei einer Fahrt zu einem Einsatz ...

Stand: 13.11.2012

Dialog: 17344

Wir haben das Problem, dass die LKW-Fahrer kurz nach der Beladung ihre vorgeschriebene Lenkzeit überschreiten und ihre Ruhezeit einhalten müssen.

Der Begriff der Ruhezeit ist im Artikel 4 der VO Nr. 561/2006/EG definiert: g) "tägliche Ruhezeit" den täglichen Zeitraum, in dem ein Fahrer frei über seine Zeit verfügen kann und der eine "regelmäßige tägliche Ruhezeit" und eine "reduzierte tägliche Ruhezeit" umfasst; - "regelmäßige tägliche Ruhezeit" eine Ruhepause von mindestens 11 Stunden. Diese regelmäßige tägliche Ruhezeit kann auch in zwei ...

Stand: 01.09.2008

Dialog: 6467

Besteht ein Anspruch einer Arbeitnehmerin mit Kleinkind nicht in Spätschicht bis 22 Uhr arbeiten zu müssen?

Arbeitsschutzrechtlich besteht kein Anrecht einer Arbeitnehmerin mit Kleinkind nicht in der Spätschicht bis 22.00 Uhr arbeiten zu müssen. Bei der beschriebenen täglichen Arbeitszeit / Schichtzeit / Beschäftigungszeit (7.00 - 22.00 Uhr) handelt es sich nicht um Nachtarbeit im Sinne des Arbeitszeitgesetzes. Das Arbeitszeitgesetz definiert in § 1 die Nachtarbeitszeit als die Zeit zwischen 23.00 Und 6 ...

Stand: 13.09.2011

Dialog: 14498

Zählen die Fahrtzeiten von Gebäudereinigern mit zur Arbeitszeit?

Die Beurteilung von Fahrtzeiten führt immer wieder zu Diskussionen, da die in der Praxis anzutreffenden Situationen (Abfahrtort, Einsatzstellen, Fahrtzeit, Fahrzeugführer/Beifahrer, etc.) stark variieren. Auch werden in dem für Arbeitszeiten maßgeblichen Arbeitszeitgesetz keine abschließenden Festlegungen zur Beurteilung von Fahrtzeiten getroffen. Daher muss stets der jeweilige Einzelfall betracht ...

Stand: 04.02.2007

Dialog: 5221

Dürfen Arbeitnehmer während der Pause zur Arbeitsleistung herangezogen werden?

Eine Ruhepause im Sinne des Arbeitszeitgesetzes (§ 4 ArbZG) liegt nur dann vor, wenn 1. die Ruhepause mindestens 15 Minuten beträgt und 2. die Beschäftigten über diese Zeit frei verfügen können und 3. der Zeitpunkt der Ruhepause bzw. zumindest ein Pausenkorridor innerhalb der die Ruhepause liegt (z.B. bei Pflegeberufen), vor Aufnahme der Arbeitsschicht festliegen. Wenn der Arbeitgeber eine der dre ...

Stand: 04.11.2008

Dialog: 6692

Fallen angestellte Fahrer von Taxen in den Geltungsbereich des Fahrpersonalgesetzes?

Arbeitnehmer fallen als Taxifahrer gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 2 letzter Halbsatz des Fahrpersonalgesetzes grundsätzlich unter den Geltungsbereich des Gesetzes. Auf Grundlage des § 2 Fahrpersonalgesetz wurde die Verordnung zur Durchführung des Fahrpersonalgesetzes (Fahrpersonalverordnung - FPersV) erlassen. Gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 2FPersV haben nur Fahrer 1. von Fahrzeugen, die zur Güterbeförderung dienen u ...

Stand: 14.06.2012

Dialog: 12965

Wie sollte ein Vorgesetzter mit Burnout-Anzeichen seines Mitarbeiters umgehen?

Für Führungskräfte bieten sich zwei Ansatzpunkt für Gegenmaßnahmen an: 1. Arbeits- bzw. Organisationsgestaltung Organisationen sollten die Bedürfnisse und Interessen der Beschäftigten so weit es geht berücksichtigen. Nach Litzcke ...

Stand: 31.03.2011

Dialog: 13386

Ist für einen Ersatzruhetag, der auf einen Feiertag fällt, ein zusätzlicher freier Tag zu gewähren?

Nach dem Arbeitszeitgesetz steht Ihnen ein Ersatzruhetag für den Sonntag zu. Geregelt ist das in § 11 Absatz 3 Arbeitszeitgesetz. Als Ersatzruhetage kommen grundsätzlich nur Werktage in Betracht. Daher darf ein Wochenfeiertag - ebensowenig wie ein anderer Sonntag - nicht als Ersatzruhetag deklariert werden. Es kann somit nicht zu der in der Frage beschriebenen Situation (Ersatzruhetag für Nichtarb ...

Stand: 23.03.2009

Dialog: 6083

Ist die Fahrzeit zum Einsatzort als Arbeitszeit zu werten?

Zur Auslegung des Begriffs "sonstige Arbeitszeiten" hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Urteil (Rechtssache C - 297/99) entschieden: Als "sonstige Arbeitszeit" gilt die Zeit, die Fahrer für die Anreise benötigen, um ein mit einem EG-Kontrollgerät ausgestattetes Fahrzeug zu übernehmen, das sich nicht am Wohnort des Fahrers oder der Hauptniederlassung des Arbeitgebers befindet. Dies gilt ...

Dialog: 1269

Wie sind die Lenk- und Ruhezeiten aufzuzeichnen, wenn Fahren nicht die Haupttätigkeit ist?

Für Fahrzeuge bis 3,5 t zulässige Gesamtmasse gelten die in der Frage genannten Ausnahmen des § 1 Abs. 2 Nr. 3 und 3a der Fahrpersonalverordnung/FPersV. Sollten die Fahrzeuge auch mit Anhänger betrieben werden und die zulässige Gesamtmasse größer als 3,5 t, aber kleiner als 7,5 t sein, kann die Ausnahme des § 18 Nr. 4b der Fahrpersonalverordnung zum tragen kommen. Die Fahrzeuge können in einem Umk ...

Stand: 27.08.2013

Dialog: 19274

Werden bei den nach Arbeitszeitgesetz freizuhaltenden Sonntagen die Tage, die in den Urlaub fallen, mitgerechnet?

Zu dem Sachverhalt findet sich keine direkte Regelung im Arbeitszeitgesetz. Gemäß den vorliegenden Kommentierungen zum Arbeitszeitgesetz und der Bundestags-Drucksache zum Arbeitszeitgesetz handelt es sich um eine Mindestanforderung zur Freistellung von Arbeitnehmern von der Sonntagsarbeit. Da es nur auf die reine Anzahl der beschäftigungsfreien Sonntage ankommt, zählen auch Urlaubstage dazu. Ausge ...

Stand: 15.06.2003

Dialog: 1915

Darf der Arbeitgeber alle seine Verpflichtungen aus dem Arbeitszeitgesetz auf seine Arbeitnehmer abwälzen?

Regelungen zur Ruhepause sind im Arbeitszeitgesetz - ArbZG getroffen: § 4 Ruhepausen des Arbeitszeitgesetzes - ArbZG hat folgenden Wortlaut: "Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 ...

Dialog: 4808

Kann mein Arbeitgeber mir vorschreiben, wo ich meine fünfstündige Dienstzeitunterbrechung zu verbringen habe?

Bezug: Arbeitszeitgesetz (ArbZG) §§ 2.1, 2; 5.1, 2; 21a.3 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) § 87.1.2 Vorbemerkung: Der Begriff Dienstzeitunterbrechung in obiger Frage entbehrt, ausgenommen eventueller tarifvertraglicher Regelungen, jeglicher Rechtsgrundlage. Der Arbeitstag eines Arbeitnehmers gemäß § 2 ArbZG (2) Arbeitnehmer im Sinne dieses Gesetzes sind Arbeiter und Angestellte sowie die zu ihre ...

Dialog: 4628

Ergebnisseiten: «1234567891011121314151617181920»