Recherche Startseite » Arbeitsschutz  » Sicherer Transport

Sicherer Transport

erweiterte Suche   Verzeichnisbaum   Hilfe
Suche nach
Beförderung gefährlicher Güter  (91)
Innerbetrieblicher Transport  (47)
Be- und Entladen, Ladungssicherung  (28)
Verantwortlichkeiten, Ladungssicherung spez. Güter, Krane auf Fahrzeugen
Kennzeichnungen und erforderliche Unterlagen  (12)
Kennzeichnungen und Unterlagen für gefährliche Güter, sonstige Ware und Transport
Schulungen, Führerscheine  (13)
Alle Fragen im Zusammenhang mit Schulungen, Führerscheine, ADR-Bescheinigungen
Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges  (19)
Schifffahrt  (2)
121 bis 140 von 212 Dokumenten
Darf ein Transportbehälter gebaut werden, in dem je eine Flasche Acetylen-, Sauerstoff- und Propan-Gas aufbewahrt bzw. transportiert werden?
Dialog:6674 Stand:15.05.2008
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Es spricht nichts gegen den Transport von je einer Flasche Acetylen-, Sauerstoff- und Propan Gas. Beim Transport ist auf eine geeignete Ladungssicherung zu achten (§ 22 "Ladung" der StVO): "Die Ladung einschließlich Geräte zur Ladungssicherung sowie Ladeeinrichtungen sind so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher A ...
Dürfen Propangasflaschen mittels Schüttgut-LKW transportiert werden?
Dialog:3597 Stand:22.08.2012
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Flüssiggas ist der UN 1965 mit dem Klassifizierungscode 2/2F des ADR zugeordnet. Grundsätzlich ist die Beförderung von Flüssiggasflaschen in loser Schüttung in einer Schüttgut-Mulde verboten. In dem berufsgenossenschaftlichen Merkblatt für die "Sichere Beförderung von Flüssiggasflaschen und Druckgaspackungen mit Fahrzeugen auf der Straße (BGI/GUV-I 590)" werden zu ...
Welche Konsequenzen hat es, wenn man mit einem Stapler fährt, der nicht den vorgeschriebenen Anforderungen entspricht?
Dialog:1978 Stand:
Kategorie:Sicherer Transport - Innerbetrieblicher Transport - Flurförderzeuge, Gabelstapler
Nach § 17 Arbeitsschutzgesetz sind die Beschäftigten berechtigt, dem Arbeitgeber Vorschläge zu allen Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit zu machen. Sind Beschäftigte auf Grund konkreter Anhaltspunkte der Auffassung, dass die vom Arbeitgeber getroffenen Maßnahmen und bereitgestellten Mittel nicht ausreichen, um die Sicherheit und den Gesundheit ...
Ist die Benutzung von Zugstangen beim Palettenentladen erlaubt?
Dialog:16269 Stand:24.05.2012
Kategorie:Sicherer Transport - Innerbetrieblicher Transport - Flurförderzeuge, Gabelstapler
Nach unserer Bewertung handelt es sich bei den Zugstangen um Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV, die den im § 7 BetrSichV genannten Anforderungen an die Beschaffenheit von Arbeitsmittel entsprechen müssen. Da es sich bei der Zugstange nicht um ein Lastaufnahmemittel im Sinne der Richtlinie 2006/42/EG handelt (siehe auch weiterg ...
Darf ein Gabelstaplerfahrer das Flurförderzeug verlassen, wenn er eine Last angehoben hat?
Dialog:13295 Stand:16.03.2011
Kategorie:Sicherer Transport - Innerbetrieblicher Transport - Flurförderzeuge, Gabelstapler
Die Antwort auf Ihre Frage leitet sich u. a. aus der BGV D 27 "Flurförderzeuge" - § 15 (Verlassen des Flurförderzeuges) ab: "(1) Der Fahrer hat vor dem Verlassen des Flurförderzeuges dafür zu sorgen, dass dieses kein Hindernis auf Verkehrs- und Fluchtwegen bildet und dass Zugänge zu Sicherheitseinrichtungen und zu Betriebseinrichtungen, die jede ...
Was ist als Absendererklärung zum Transport von Druckgaspackungen und kosmetischen Erzeugnissen auf dem Lieferschein zu vermerken?
Dialog:2702 Stand:26.11.2013
Kategorie:Sicherer Transport - Kennzeichnungen und erforderliche Unterlagen - Kennzeichnungen und erforderliche Unterlagen
Die "Kleinmengenregelung" der Ausnahme 3 gibt es in der neuen Gefahrgutausnahmeverordnung (GGAV) vom 10. Mai 2005 nicht mehr. Man kann nur noch die Freistellungsmöglichkeiten des Kapitels 1.1.3 und die Beförderung in "Begrenzten Mengen" des Kapitels 3.4.6 des ADR/RID anwenden.
Müssen Gabelstaplerfahrer prinzipiell Schutzhelme tragen?
Dialog:16237 Stand:16.05.2012
Kategorie:Sicherer Transport - Innerbetrieblicher Transport - Flurförderzeuge, Gabelstapler
Nein. Eine generelle Pflicht zum Tragen von Kopfschutz (Schutzhelme) besteht für Gabelstaplerfahrer nicht. Vielmehr muss der Arbeitgeber auf der Grundlage der Gefährdungsbeurteilung ermitteln, ob für den Gabelstaplerfahrer im Rahmen seiner Tätigkeit Gefährdungen für den Kopf durch Anstoßen, herabfallende Teile etc. bestehen. Sind technische und organisatorische Maßn ...
Wer trägt jetzt in Person die Verantwortung beim Gefahrguttranport?
Dialog:15990 Stand:11.04.2012
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Die Verantwortlichkeiten aus dem Gefahrgutrecht definieren sich auch weiterhin nicht alleine aus dem Ordnungswidrigkeitenrecht. Die Pflicht zur Bestellung eines Gefahrgutbeauftragten ist immer noch in der Gefahrgutbeauftragtenverordnung / GbV geregelt. Die Schulungsverpflichtung für „beauftragte Personen“ ergibt sich aus dem ADR Abschnitt 1.3 und § 27 (5) de ...
Ist es nach ADR 2011 nicht mehr erlaubt, auf Monteurfahrzeugen Acetylen, Sauerstoff, Propan etc. unterhalb der 1.000-Punkte-Regel zu transportieren?
Dialog:15450 Stand:02.02.2012
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Im ADR 2011 http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artikel/UI/Gefahrgut/gefahrgut-recht-vorschriften-strasse.html ist auch weiterhin die Freistellung in Zusammenhang mit Mengen, die je Beförderungseinheit befördert werden nach Unterabschnitt 1.1.3.6 (1.000-Punkte-Regelung) anwendbar. Die 1.000-Punkte-Regelung ist nicht zu verwechseln mit der Freistellung in Zusammenhang mit der ...
Sind öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger an die die Gefahrgutvorschiften bzw. ADR-Auflagen gebunden ?
Dialog:13671 Stand:11.05.2011
Kategorie:Sicherer Transport - Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (3.6) - Rechts- und Auslegungsfragen (3.)
Die Frage, ob öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger die Gefahrgutvorschriften einhalten müssen, ist im Grundsatz mit „ja“ zu beantworten.
Wie müssen Betonsäcke auf einem PKW-Anhänger gesichert werden?
Dialog:11618 Stand:03.08.2010
Kategorie:Sicherer Transport - Be- und Entladen, Ladungssicherung - Be- und Entladen, Ladungssicherung
Zunächst muss geprüft werden, ob der Anhänger überhaupt in der Lage ist die Ladung aufzunehmen. Zu beachten ist die max. Zuladung des Anhängers und die zulässige Stützlast an der Anhängerkupplung. Bei palettierter Ware eignen sich zur Ladungssicherung am besten Zurrgurte mit Ratsche oder Ladungssicherungsnetze. So wird ein Verrutschen der Ladung auch auf ...
Welche Vorschriften gelten für den Transport von Dichlormethan?
Dialog:6758 Stand:15.07.2008
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Für den Transport von Dichlormethan gelten die Gefahrgutvorschriften Straße - ADR. In diesen wird Dichlormethan als gefährliches Gut mit der UN-Nr. 1593 und der Klasse 6.1 eingestuft. Welche genauen Anforderungen sich ergeben, richtet sich nach der Menge der gefährlichen Güter, die befördert werden sollen. Es ist möglich Dichlormethan als begrenzte Menge nach Kapitel 3.4.1 ...
Welche Anforderungen sind beim Transport geringer Mengen an Gefahrstoffen zwischen zwei Krankenhäusern zu beachten?
Dialog:6541 Stand:01.10.2008
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Versorgungsfahrten zwischen Betriebseinrichtungen fallen grundsätzlich nicht unter den Aufzählungen zu den Freistellungen nach dem Abschnitt 1.1.3.1 ADR Freistellungen in Zusammenhang mit der Art der Beförderungsdurchführung. Erleichterungen zur Beförderung kleineren Mengen gefährlicher Güter ergeben sich danach nur noch aus dem Abschnitt 1.1.3.6 ADR. Je nach Verpackungsgrup ...
Was bedeuten die roten, römischen Ziffern (I, II, III) bei den Gefahrenzetteln zur Radioaktivität hinter dem Wort Radioaktivität?
Dialog:5896 Stand:
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
I-Weiss, II-Gelb und III-Gelb sind die Versandstückkategorien. Sie sind abhängig von der Dosisleistung an der Oberfläche des Versandstücks und der Transportkennzahl (TI) und sind im Kapitel 2.2.7.8.4 (Kategorie-Zuordnung) siehe auch dortige Tabelle im ADR/RID zu finden. Stand: August 2007
Was ist beim Transport von Gefahrstoffen (Kleinmengen) zu beachten?
Dialog:3660 Stand:15.11.2005
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Freistellungsregelungen für Gefahrgüter finden Sie im Kapitel 1.1.3 "Freistellungen" des ADR/RID 2005, wobei die Tabelle 1.1.3.6.3 im Kapitel 1.1.3.6 "Freistellungen im Zusammenhang mit Mengen, die je Beförderungseinheit befördert werden" Berechnungsmöglichkeiten für Kleinmengentransporte liefert. Die Anlage 2 Nr. 1.3 zur Gefahrgutverordnung Straße/Eisenb ...
Welche sicherheitstechnischen Anforderungen für Zurrgurte gibt es? Wie sind sie zu prüfen?
Dialog:3420 Stand:20.08.2012
Kategorie:Sicherer Transport - Be- und Entladen, Ladungssicherung - Be- und Entladen, Ladungssicherung
Die Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV regelt die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch den Arbeitgeber sowie die Benutzung von Arbeitsmitteln durch Beschäftigte bei der Arbeit. Zurrgurte sind Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung. Nach § 10 Abs. 2 BetrSichV sind Arbeitsmittel, die Schäden verursachenden Einflüssen unterlie ...
Müssen für den innerbetrieblichen Transport von Gefahrstoffen vom Lager zum Einsatzort besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden?
Dialog:2842 Stand:
Kategorie:Sicherer Transport - Innerbetrieblicher Transport - Sonstiger innerbetrieblicher Transport
Die Fragestellung betrifft zwei konkurrierende Gesetzesbereiche, und zwar für den innerbetrieblichen Transport das nationale Chemikaliengesetz mit der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und über die Betriebsgrenzen hinaus das internationale Gefahrgutrecht (GGVSE/ADR). Informationen zum innerbetrieblichen Transport werden u.a. aufgeführt in § 24 GefStoffV "Auf ...
Kann der Arbeitgeber aufgrund einer durchgeführten Gefährdungsbeurteilung die Anschnallpflicht an Flurförderzeugen aussetzen, da nur kurze Strecken gefahren werden?
Dialog:13244 Stand:12.06.2012
Kategorie:Sicherer Transport - Innerbetrieblicher Transport - Flurförderzeuge, Gabelstapler
Der Arbeitgeber hat gemäß § 5 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind. Die einschlägige Unfallverhütungsvorschrift für den Betrieb von Flurförderzeugen ist die BGV D 27 "Flurförderzeuge" . Danach hat ...
Darf eine Auszubildende mit dem PKW einer Arztpraxis eine Sauerstoffflasche (10,5 l) auf dem Beifahrersitz transportieren?
Dialog:5978 Stand:04.10.2007
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Der Transport einer Sauerstoffflasche im Pkw auf einem Beifahrersitz ist verboten. Dieses gilt unabhängig davon, ob es sich beim Fahrzeugführer um eine Auszubildende oder eine andere Person handelt. Sowohl in der Straßenverkehrsordnung (StVO) als auch im Gefahrgutrecht (GGVSE/ADR) ist die Sicherung der Ladung zwingend vorgeschrieben. § 22 (1) StVO: Die Ladung sowie Sp ...
Interpretation des ADR 2007
Dialog:5678 Stand:07.05.2009
Kategorie:Sicherer Transport - Beförderung gefährlicher Güter - Gefahrguttransport
Das Kapitel 3.4 ADR beschreibt die Freistellungen von begrenzten Mengen, die sog. Kleinmengenregelung. Dabei wird unterschieden zwischen einer Innenverpackung, z. B. einer Kunststoffflasche, und einer äußeren Verpackung, z. B. einer Kartonage. Beide Verpackungsarten müssen nicht bauartgeprüft sein, sondern nur den allgemeinen Verpackungsvorgaben des Kapitels 4.1 ADR entsprech ...
Ergebnis-Seite:    zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11  vorwärts